OpenOffice

OpenOffice ist ein sog. "Office-Programm". Entstanden ist es aus dem deutschen StarOffice, das bereits seit 1985 in Deutschland von der Firma StarDivision entwickelt wurde. 1999 wurde die Software von der amerikanischen Firma Sun Microsystems ausgekauft und seitdem unter der Führung von Sun in der Community weiterentwickelt. Seitdem ist es auch in einer kostenlosen Variante erhältlich.

Das Programm steht in direktem Mitbewerb mit Microsofts Office-Suite (Word, Excel, PowerPoint, Access), kann sich aber in vielen Teilen mit dieser messen. Nachteil zu MS-Office ist sicherlich das fehlende Mail- und Terminprogramm (Outlook), sowie die fehlende Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, wobei man die Rechtschreibkorrektur kostenlos nachrüsten kann. Vorteil zu MS-Office ist natürlich, dass OpenOffice kostenlos ist. Und auch im Exportieren von PDF-Dateien war OpenOffice schon immer führend. Auch wichtig ist, dass OpenOffice im Gegensatz zu MS-Office auf vielen verschiedenen Betriebssystemem läuft - so können Sie ohne Probleme Dokumente zwischen Windows-, Linux- und Mac-Usern austauschen.

Bestandteile der Office-Suite sind:

  • Writer: Textverarbeitung
  • Calc: Tabellenkalkulation
  • Impress: Präsentationen
  • Math: Formel-Modul
  • Draw: Zeichenprogramm
  • Base: Datenbank
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum kostenlosen Download erhalten Sie unter http://de.openoffice.org/ in deutscher Sprache.