Kostenlose Software

Im Internet gibt es viele kostenlose Software, die den Einsatz mit dem PC erleichert, ohne dass man viel Geld bezahlen muss. Doch gibt es unzähliger dieser Programme, eine Übersicht zu behalten, ist dabei schwer.

Wir stellen Ihnen hier die wichtigsten Programme vor.

  • Open-Office: Die Büro-Suite bietet Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationen sowie ein Formel-Modul, ein Zeichenprogramm und eine Datenbankschnittstelle.
  • Firefox: Internet-Browser mit vielen Erweiterungsmöglichkeiten.
  • CDBurnerXP: Freie Software zum Brennen von CDs, DVDs, Blu-Rays und HD-DVDs.
  • Filezilla: Programm, um Daten z.B. auf Webserver zu übertragen (FTP-Programm).
  • SequoiaView: Festplatte voll? Dieses Programm visualisiert sehr übersichtlich, welche Ordner und Dateien viel Platz wegnehmen.

Definitionen

Oftmals wird kostenlose Software auch als "Open-Source-Software" bezeichnet. Dies ist jedoch nicht korrekt: "Open-Source" bedeutet lediglich, dass jeder Einblick in den Quellcode eines Programmes nehmen kann, um z.B. sicherzustellen, dass dort keine Programmteile versteckt sind, die den Benutzer ausspionieren. Die Software kann aber dennoch kostenpflichtig sein, und auch der Quelltext von "Open-Source-Software" kann durch eine Lizenz geschützt sein.